Birnen einkochen nach Omas Rezept

Zu viele leckere Birnen im Garten, um sie alle zu essen. Eingekochte Birnen lassen sich problemlos über Jahre hinweg aufbewahren. Das wussten schon unsere Mütter und Großmütter. Birnen einkochen nach Omas Rezept, die Variante für Feinschmecker.

14,71 € (73,55 € / kg)
View on Amazon

Birnen einkochen nach Omas Rezept

Habt ihr zu viele Birnen im Garten, um sie alle mit der Familie und Freunden zu essen. Was tun, bevor sie verderben? Dafür sind sie zu schade. Du kannst die Birnen einkochen und zu einem späteren Zeitpunkt in aller Ruhe genießen. Eingekochte Birnen können als Beilage zu Wild, Salat, Desserts, Eis, Kuchen und Fleisch gereicht werden. Selbst eingemachte Früchte schmecken nicht nur außergwöhnlich gut, sondern können als Geschenk anderen viel Freude bereiten. Wer keinen eigenen Garten hat, kauft sich einfach in der Hauptsaison Birnen aus biologischem Anbau. Die Hauptsaison für Birnen beginnt im Herbst.

Was passiert beim Einwecken von Birnen

Das Einwecken von Birnen zerstört durch die Hitze Verderbnis erregende Mikroorganismen und Enzyme. Die Bildung von neuen Keimen wird durch das Entstehen eines Vakuums verhindert. Das Einmachen folgt dabei immer dem gleichem Ablauf: Vorbereitetes Obst wird bis zwei Zentimeter unter den Glasrand eingefüllt. Danach wird eine gesüßte Flüssigkeit bis einen Zentimeter unter den Rad über das einzumachende Obst gegeben. Nun noch den Gummiring, den Glasdeckel und die Federklammern auf die vorbereiteten Einkochgläser setzen und das Einmachgut anschließend erhitzen. 

Birnen einkochen: Schritt für Schritt

Zum Birnen einkochen benötigt ihr 2 Kilogramm aromatische Birnen und 500 Gramm Zucker. Bevor die Birnen eingeweckt werden, sind die Einweckgläser mit heißem Wasser gründlich zu reinigen. Die Birnen müsst ihr vor dem Einkochen waschen, schälen, halbieren und von den Kerngehäusen befreien. Anschließend könnt ihr entscheiden, inwieweit die Birnen in Hälften belassen oder weiter zerkleinert werden. Für das Einmachen der Birnen ist die Größe der Fruchtstücke nicht weiter von Bedeutung. Die Früchte sollten zum Einmachen jedoch weder zu hart noch überreif sein. Hat die Birne Druckstellen, müsst ihr diese entfernen.

Nehmt die Birnenstücke und blanchiert diese in kochendem Wasser. Anschließend schreckt ihr die Birnenstücke in Eiswasser ab und gebt sie zum Abtropfen in ein Sieb. Schichtet die Früchte nach dem Abtropfen bis zwei Zentimeter unter den Rand in die Einmachgläser.

Jetzt stellt ihr den Zuckersirup her. Zuckersirup selber machen ist ganz leicht. In einem Kochtopf lasst ihr 1 Liter Wasser mit 500 Gramm Zucker unter ständigem Rühren aufkochen. Über einen Zeitraum von rund fünf Minuten die Wasser-Zucker Mischung weiter sprudelnd einkochen lassen. Ist aus der Flüssigkeit ein dünnflüssiger Sirup geworden, füllt ihr diesen mit einer Schöpfkelle bis jeweils 1 Zentimetern unter den Rand der Einkochgläser auf die Früchte. Vorsicht, dass nichts davon auf den Gläserrand läuft. Sonst lassen sich die Deckel später schwer öffnen. Anschließend verseht ihr die Gläser mit gründlich gesäuberten Gummis und einem Glasdeckel, der mit den Klammer fest verschlossen wird. Nun die Birnen einkochen bei 95 Grad Celsius in einem Dampfkochtopf oder einem Einkochtopf über eine Dauer von 30 Minuten. Vor dem Einmachen der Birnen unbedingt mit den Angaben des jeweiligen Herstellers bezüglich der Vorgehensweise und der Wassermenge vertraut machen. Ist die halbe Stunde rum, die Gläser vor Zugluft geschützt mit den Klammern abkühlen lassen. Nach dem vollständigen Erkalten der Gläser entfernt bitte die Federklammern und lagert die Birnen kühl und dunkel im Keller oder der Vorratskammer ein. Eingekochte Birnen sind mehrere Jahre haltbar, sie sollten jedoch nach einem Jahr weiterverarbeitet werden, um den Geschmack zu erhalten.

Birnen einkochen im Backofen

Birnen einkochen im Backofen ist auch möglich. Die oben aufgeführten Arbeitsschritte bleiben dabei gleich. Auch im Backofen müssen die Einmachgläser im Wasser stehen. Verwendet dafür eine tiefes Blech auf der mittleren Schiene. Stellt die Gläser in die Fettpfanne oder auf ein tiefes Blech und gebt etwa 2 cm hoch Wasser dazu. Den Ofen anschließend auf 90 Grad Celsius erhitzen und die Einmachgläser beobachten. Steigen Luftbläschen in dem Glas auf, kocht der Inhalt der Gläser. Schaltet den Backofen aus und lasst die Gläser noch für weitere 30 Minuten im Wasser im Backofen stehen. Nach Ablauf der Zeit weiter vorgehen, wie bei Birnen einkochen Schritt für Schritt erklärt. Ob das Einkochen erfolgreich war, erkennt ihr bei der Durchführung der Deckelprobe. Dafür löst ihr nach dem vollständigen Abkühlen die Klammern der Weck-Gläser. Wenn ihr den Decken des Glases jetzt leicht anhebt, muss das Glas fest am Deckel sitzen. Nur dann hat sich das erforderliche Vakuum auch sicher gebildet.

10 Antworten auf „Birnen einkochen nach Omas Rezept“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.