Kokos-Kirsch-Marmelade – etwas Karibik am Frühstückstisch

Kokos-Kirsch-Marmelade einkochen

Eine Mischung aus tropischer Kokos und heimischer Kirsche ist vor allem bei Naschkatzen sehr beliebt. Nur die Kobra, also das Fruchtfleisch der Kokosnuss und das Kokosnusswasser kann für die Kokos-Kirsch-Marmelade verwendet werden. Die harte Schale bzw. die äußere Holzschicht (welche bei Supermarktkokosnüssen nicht mehr vorhanden ist) sind ungenießbar und können nur für Bastelarbeiten verwendet werden.

„Kokos-Kirsch-Marmelade – etwas Karibik am Frühstückstisch“ weiterlesen

Ananas-Kirschmarmelade – optimal für nach dem Sport

Ananas-Kirschmarmelade

Die Ananas-Kirschmarmelade ist eine fruchtige Marmelade, die durch die Ananas einen karibischen Flaire bekommt. Wie immer müsst ihr die Kirschen von Dreck, Schmutz und anderen Bestandteilen befreien. Dazu wascht ihr die Kirschen vorsichtig mit lauwarmem Wasser und trocknet diese dann sanft mit einem Geschirrhandtuch oder Küchenpapier ab.

„Ananas-Kirschmarmelade – optimal für nach dem Sport“ weiterlesen

Kirsch-Himbeer-Marmelade für den gesunden Start in den Tag

Kirsch-Himbeer-Marmelade

Die Himbeere galt schon im Mittelalter als Heilpflanze da sie viele Vitamine enthält und vor allem beim Kochen ihr wohlschmeckendes Aroma erhalten bleibt. Die Früchte enthalten viele freie Radikale, die besonders bei der Krebsvorbeugung an Bedeutung gewonnen haben. Wer keine Himbeeren im Garten hat kann diese auch ohne Geschmacksverlust tiefgefroren oder zwischen Juli und August frisch kaufen. Viel Spaß beim Einkochen der Kirsch-Himbeer-Marmelade.

„Kirsch-Himbeer-Marmelade für den gesunden Start in den Tag“ weiterlesen

Kirsch-Waldfrucht-Marmelade – Vielfalt auf dem Frühstückstisch

Kirsch-Waldfrucht-Marmelade

Hinter dem Synonym Waldfrucht versteckt sich in vielen Marmeladenrezepten eine Mischung aus verschiedenen Früchten, die allgemein als Waldfrüchte bekannt sind. Dazu gehören unter anderem die Himbeere, Brombeere und Heidelbeere, weiterhin können auch noch die Stachelbeere oder Blaubeere als Waldfrüchte Verwendung finden. Sofern ihr die Früchte wirklich aus dem Wald holen solltet ist Vorsicht geboten, da viele Würmer und Krankheitskeime anhaften können und ihr die Beeren sehr gut waschen müsst. Niemals solltet ihr diese Früchte ohne Reinigung verzehren. Viel Spaß beim Nachkochen der Kirsch-Waldfrucht-Marmelade.

„Kirsch-Waldfrucht-Marmelade – Vielfalt auf dem Frühstückstisch“ weiterlesen

Kirsch-Aprikosen-Marmelade – Das Früchte-Duo am Morgen

Kirsch-Aprikosen-Marmelade

Aprikosenmarmelade ist zwar schon von sich aus sehr beliebt, dies gilt auch für unsere Kirschmarmeladen. Aber ein Rezept in dem sich beide vereinen kann nur phänomenal werden. Aprikosen haben einen sehr süßen Geschmack und verbinden sich wunderbar mit dem leicht säuerlichen der Kirsche (je nach Sorte der verwendeten Sauerkirschen) oder man nimmt Süßkirschen, diese haben aber nicht so einen starken Eigengeschmack der Kirsche, können aber auch verwendet werden. Viel Spaß mit der Kirsch-Aprikosen-Marmelade.

„Kirsch-Aprikosen-Marmelade – Das Früchte-Duo am Morgen“ weiterlesen

Kirschmarmelade mit roten Trauben

Kirschmarmelade mit rote Trauben

Die Traube und vor allem die Roten passen wunderbar zu einer guten Kirschmarmelade. Für eine weitere Veredelung werden wir in diesem Rezept auch noch ein wenig von veredelten Weintrauben, also Wein, hinzu geben. Der Wein bringt der Marmelade dann noch die nötigen Enzyme mit sich, welche die Marmelade noch gesünder macht. Viel Spaß beim Nachkommen der Kirschmarmelade mit roten Trauben.

„Kirschmarmelade mit roten Trauben“ weiterlesen

Kirschmarmelade mit Rhabarber und Kiwi

Kirschmarmelade mit Rhabarber konfitüre

Etwas ungewöhnlich, vielleicht auch gewagt, ist die Kirschmarmelade mit Rhabarber und Kiwi. Der Gemeine Rhabarber ist keine Obst, sondern eine Gemüsepflanze und gehört zur Familie der Knöterischgewächse, schon in der Zeit weit vor Christus war der Rhabarber als natürliches Arzneimittel bekannt, denn er enthält viel Vitamin K sowie Kalzium und Kalium, der Rest ist, wie bei nahezu allen Früchten reines Wasser. Beachtet, dass ihr den Rhabarber sehr jung erntet, da dieser bei zunehmender Reifung einen hohen Oxalsäuregehalt hat und somit schwer verdaubar wird.

„Kirschmarmelade mit Rhabarber und Kiwi“ weiterlesen

Marmelade mit Stevia zubereiten – eine sinnvolle Alternative für eine kohlenhydratarme Ernährung

Marmelade mit Stevia kochen

Wenn man zu den Menschen gehört, die auf eine kohlenhydratreduzierte Ernährung Wert legen oder keine Kohlenhydrate vertragen und dennoch nicht auf die morgendliche Marmelade verzichten wollen, gibt es eine gute Lösung für das Problem: den natürlichen Süßstoff Stevia, der aus einer Pflanze gewonnen wird. Im folgenden Beitrag finden Sie ein Marmeladen Rezept zur Herstellung von Marmelade mit Stevia.

„Marmelade mit Stevia zubereiten – eine sinnvolle Alternative für eine kohlenhydratarme Ernährung“ weiterlesen