Erdbeermarmelade Rezept zum selber machen

Ein Frühstück ohne Erdbeermarmelade und ist für unsere Familie undenkbar. Mit Beginn der Erdbeerzeit wird das Pflücken der Erdbeeren auf dem großen Erdbeerfeld dann zum Familien-Event. Gemeinsam mit den Kindern kochen wir aus den Früchten die Erdbeermarmelade, um unseren Wintervorrat aufzufüllen. Viel Spaß beim Lesen mit unserem Erdbeermarmelade Rezept.

Erdbeermarmelade kochen – Rezept zum Selbermachen

Die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Je nach Größe der Früchte können sie entweder halbiert oder geviertelt werden. Die Erdbeeren werden anschließend in einem großen Topf mit 1 Kilogramm Gelierzucker vermischt. Wichtig ist dabei, dass er Topf maximal zur Hälfte gefüllt sein sollte.  Den Topf anschließend zudecken und die Masse über einen Zeitraum von 1 bis 2 Stunden Saft ziehen lassen. Sofern die Marmelade mit einer Alternative zum Gelierzucker gekocht werden soll, finden Sie in unserem Beitrag Marmelade kochen ohne Gelierzucker weiterführende Informationen.

In der Wartezeit 4 Twist-off-Gläser mit je 0,5 Liter Inhalt reinigen, mit heißem Wasser ausspülen und abtropfen lassen. Die Gläser anschließend auf dem Kopf auf ein gut angefeuchtetes Geschirrtuch stellen.

Die Erdbeermarmelade aufkochen, den Saft von 1 Zitrone zugeben und anschließend unter gelegentlichen Rühren etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Hierbei den sich auf der Marmelade bildenden Schaum immer sorgfältig mit einem Schaumlöffel entfernen. Um zu prüfen, ob die Marmelade fertig ist, die Masse einer Gelierprobe unterziehen. Hierzu einen Kleks der Masse auf einen kalt abgespülten Teller geben. Wenn der Marmeladenkleks nach Ablauf einer kurzen Abkühlzeit erstarrt und sich kein Wasser um ihn bildet, kann die Marmelade in die vorbereiteten Gläser eingefüllt werden.

Mit einem Einfülltrichter die kochend heiße Erdbeermarmelade in die Gläser füllen. Die Gläser sofort verschließen und auf den Deckeln stehend abkühlen lassen, damit sich ein Vakuum bildet. Anschließend sollten die befüllten Gläser aufrecht an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Hierfür eignet sich die Vorratskammer oder der Keller. Die Beschriftung der Gläser mit Marmeladensorte und Herstellungsdatum nicht vergessen. Am besten eignen sich selbstklebende Etiketten.

Zutaten Erdbeermarmelade Rezept

Zutaten für 4 Gläser mit jeweils 0,5 l Inhalt
Aromatische Erdbeeren 1,0 kg
Zitrone 1 Stck.
Gelierzucker 1,0 kg

Erdbeermarmelade oder Erdbeerkonfitüre – was ist der richtige Begriff?

Bei der Vorstellung der Rezepte kommt immer wieder die Frage auf, ob der richtige Begriff nicht Erdbeerkonfitüre wäre. Laut unserem Lebensmittelrecht darf der Begriff Marmelade tatsächlich ausschließlich für Produkte aus Zitrusfrüchten, also Grapefruits, Orangen und Zitronen, verwendet werden. Landläufig werden Konfitüren und Gelees aber weiterhin als Marmeladen bezeichnet. Dies ist insbesondere historische gewachsen, da vor dem Erlass der Konfitüren-Verordnung die Zubereitung von eingekochten Früchten unter Zugabe von Zucker als Marmelade bezeichnet wurde. Wir verwenden in unseren Rezepten daher die landläufig historisch gewachsene Bezeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.